[aquamediale® 7]

 

 



Unter dem Motto

 



 

PANTA RHEI – alles fließt!

findet auch in diesem Jahr in Lübben (Spreewald) ein Internationales Kunstfest
mit Teilnehmern aus 6 europäischen Ländern statt.

 

18. Juni – 11. September 2011

Schirmherrin: Prof. Dr.- Ing. Dr. Sabine Kunst, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

 

[aquamediale® 7]

Seit sieben Jahren tragen die Kunstwerke der aquamediale in nachdrücklicher und provozierender Weise zur Poetisierung der Lübbener Wasserlandschaft bei. Das internationale Kunstfest, an dem bisher mehr als 70 Künstler aus 12 Ländern beteiligt waren, möchte bildende Kunst nicht mehr nur einem ausgewählten Kreis von Kennern zugänglich machen. Darum war das Interesse der Veranstalter von Beginn an auch auf  Besucher gerichtet, die keine oder selten Museen besuchen. In der zwanglosen Begegnung mit Werken der bildenden Kunst liegt die Chance, kulturelle Erfahrungen des scheinbar Vertrauten zu bereichern und zu erweitern. Schließlich wird durch künstlerische Interventionen die stadtplanerisch geprägte und zunehmend überbaute Landschaft anders wahrgenommen und zum attraktiven Erlebnisraum umfunktioniert. Auf Grund ihrer aktuellen Bezüge und ihrer ästhetischen Gestalt, verlangen die Kunstwerke nach Präsenz im öffentlichen Raum, wo sie ihre provozierende Mitteilsamkeit entfalten können.

Die Teilnehmer aus China, Dänemark, Österreich, Polen und Deutschland präsentieren 2011 ihre Kunstwerke nicht nur als ästhetische Erscheinung, sie mischen sich damit engagiert in gesellschaftsrelevante Bereiche der Politik, ins besondere der Umweltpolitik und in aktuelle Wertedebatten ein. Mehrfach nehmen Künstler die jüngsten Katastrophen zum Anlass, um vor deren Auswirkungen und unserer Mitwirkung daran mit künstlerischen Mitteln zu warnen.